Praktisches Laminat

Laminat ist ein Werkstoff für Fußbodenbeläge, der aus zwei oder mehreren Schichten besteht. Diese werden flächig miteinander verklebt. Sie können aus gleichen oder verschiedenen Materialien bestehen. Fußbodenbeläge aus Laminat sind sehr beliebt, denn sie sind recht preiswert und dabei optisch ansprechend. Dazu trägt besonders die Deckschicht bei, welche häufig aus Holzimitat besteht. Dadurch wirkt es wie ein hochwertiges Parkett, ist allerdings um einiges günstiger im Preis und zudem leicht zu verlegen.

Es gibt Laminat in unterschiedlichen Paneelstärken, die preiswertesten Laminate sind ziemlich dünn und haben ein einfaches Dekor. Sie sind empfindlich gegen Feuchtigkeit und Abrieb, das trifft besonders auf die Stoßkanten zwischen zwei Paneelen zu. Ein hochwertiges Laminat imitiert mit Strukturprägungen und V-Fugen das Aussehen eines echten Parketts. Es lässt sich vielseitig einsetzen, in erster Linie wird es für Wohnräume verwendet, mit einer aufwendigen Oberflächenversiegelung ist der Einsatz auch für hohe Belastungen wie beispielsweise in Diskotheken möglich. Dem niedrigen Preis steht ein großer Nachteil gegenüber: Laminat lässt sich nicht wie ein Parkett aus Massivholz abschleifen, wenn es beschädigt und unansehnlich geworden ist. Denn unter der Dekorschicht liegt gleich das Trägermaterial.

Dank Klicksystem kann Laminat auch ohne Klebstoff verlegt werden

Dank Klicksystem kann Laminat auch ohne Klebstoff verlegt werden

Die Pflege eines Bodens aus Laminat ist sehr einfach. Man sollte aber beachten, dass Wasser und andere Flüssigkeiten sofort aufgewischt werden müssen.Wenn es in die Verbindungsfugen gerät, können sich die Holzfasern der Trägerplatte ausdehnen. Wellen und Beulen entstehen, diese lassen sich nicht mehr entfernen, denn durch das Quellen wird auch der Halt durch den Klebstoff zerstört. Ansonsten reicht Staubsaugen und gelegentlich feucht aufwischen zur Pflege des Bodens. Schon in den 20er Jahren wurde Laminat in der Ausstattung von Gebäuden verwendet, das waren beispielsweise Wandpaneele oder Fensterbretter. Im Jahre 1977 entwickelte die schwedische Firma Perstorp in Trelleborg die ersten Laminatböden, auf den Markt kamen sie 1980. Seit 1996 gibt es Laminat als Klicksystem, also klebstofffrei zu verlegen. Laminat mit strukturierten Oberflächen wird seit 2008 angeboten. Im Jahre 2002 wurden in Europa von 20 Herstellern ca. 400 Millionen Quadratmeter Laminatboden produziert. Dabei ist abzusehen, dass die Nachfrage nach Laminatboden immer größer wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*